Momentan befinden sich 8 Frauen und 53 Männer in der Einsatzabteilung der Ortsfeuerwehr Vienenburg. Unsere Einsatzbereitschaft umfasst 365 Tage im Jahr, 24 Stunden. Diese Einsatzbereitschaft ist absolut ehrenamtlich und wird nicht vergütet. Um sicherzustellen, dass für die Mitglieder der Einsatzabteilung kein finanzieller Nachteil entsteht, werden Kosten für die Freistellung der Arbeitgeber durch die Stadt übernommen. Der Dienst in der Einsatzabteilung beginnt mit dem 16. Lebensjahr und endet automatisch mit Erfüllung des 63. Lebensjahres. Danach kommt der Übertritt in die Altersabteilung.

Die Aufgaben der Feuerwehr sind in den Augen der Bevölkerung in den letzten Jahren ständig gestiegen. Entsprechend ist die Erwartungshaltung gegenüber der Feuerwehr. Es wird nicht unterschieden zwischen einer Berufs- oder einer Freiwilligen Feuerwehr. Wer Hilfe benötigt, erwartet professionellen Einsatz zu jeder Tages- und Nachtzeit, an 365 Tagen 24 Stunden.

Um die Einsatzbereitschaft am Tage aufrecht zu erhalten, ist es wichtig, dass Arbeitgeber ihre Mitarbeiter für die Einsätze freistellen.

Damit ein professionelles Auftreten sichergestellt ist, finden regelmäßige Übungsdienste statt. Wir treffen uns im zweiwöchigen Rhythmus immer donnerstags, um gemeinsam zu üben. Bei diesen Übungsabenden wird der Umgang mit der umfangreichen und komplexen Ausstattung der Fahrzeuge geprobt. Des Weiteren ist es wichtig, die Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehr zu üben, denn Feuerwehr bedeutet auch arbeiten im Team. In den Wintermonaten findet zudem theoretischer Unterricht statt.

Zu Beginn einer jeder Feuerwehrkarriere steht die Truppmannausbildung. Nach erfolgreicher Absolvierung kann der Feuerwehrmann am normalen Dienst- und Einsatzbetrieb teilnehmen. Danach können Fachlehrgänge besucht werden. Hierzu zählen z.B. der Atemschutzgeräteträger-, der Maschinisten-, oder der Sprechfunkerlehrgang. Diese Lehrgänge finden auf Kreisebene statt. Weiterführende Lehrgänge, wie z.B. Technische Hilfe, oder Führungslehrgänge erfolgen dann an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy oder Celle.

Zum Seitenanfang