Flächenbrand am Vienenburger See

Um 20:20 Uhr alarmierte die Leitstelle die Kleinalarmgruppe, da eine unklare Rauchentwicklung am Vienenburger See gemeldet wurde. Sofort machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg und erkundeten zusammen mit der Polizei den Bereich des Südufers.

Aufmerksame Bürger waren vor Ort und wiesen der Feuerwehr den Weg zur Brandstelle. Vor Ort wurde ein ca. 5 m² großer Bereich zwischen umgestürzten Bäumen festgestellt, welcher brannte. Was nach einem kurzen Löscheinsatz aussah, gestaltete sich im Verlauf jedoch äußerst schwierig.

Nicht nur die Lage im Dickicht machten die Löscharbeiten aufwendig, sondern auch die umgestürzten, von innen hohlen Bäumen. Die Stämme brannten von innen und somit musste sich unter schwierigsten Bedingungen Zugang verschafft werden. Unter Einsatz von Kettensägen, Axt und Brechwerkzeug gelang man nach ca. 2 Stunden auch an die letzten Glutnester.

Nach Rückbau der Materialien vor Ort und wieder aufrüsten der Geräte und Materialien im Gerätehaus, war der Einsatz nach 3 Stunden beendet.

Eingesetzte / alarmierte Kräfte: Feuerwehr Vienenburg mit Löschgruppenfahrzeug 1, Tanklöschfahrzeug, ELW und die Polizei.

Einsatznummer: 14 / 2019