Gebäudefeuer am Samstagabend

Am Samstagabend, gegen 21:00 Uhr wurden die Feuerwehr Vienenburg, der Fachzug Atemschutzlogistik aus Hahndorf und der Kreisbrandmeister mittels digitalen Meldeempfänger und Sirene zu einem Gebäudefeuer im „Oberdorf“ in Vienenburg alarmiert.

Der ersteintreffende Einsatzleiter und der Zugführer führten eine Lageerkundung im und am Mehrfamilienhaus durch und konnten feststellen, das sich keine Personen mehr im Gebäude befanden.

Bei Eintreffen des Löschzuges wurde dann parallel ein Innenangriff und ein Aussenangriff durch die eingesetzten Trupps durchgeführt. Im weiteren Verlauf wurde festgestellt, dass sich das Feuer im gesamten Dachstuhl ausgebreitet hatte.

Da mit einem massiven Einsatz von Atemschutzgeräteträgern zu rechnen war, wurde zunächst die Feuerwehr Wiedelah zualarmiert und zur einfacheren Öffnung des Daches die Drehleiter aus der Ortsfeuerwehr Goslar, sowie später aus Bad Harzburg nachalarmiert.

Ebenfalls, aufgrund der größeren Anzahl der Betroffenen Bewohner, wurden zwei Züge des Deutschen Roten Kreuzes sowie der Leitende Notarzt, Organisatorische Leiter Rettungsdienst und diverse Mittel des Regelrettungsdienstes Goslar und ein Rettungswagen aus dem Nachbarlandkreis Harz durch die Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle entsand.

Gegen 1:00 Uhr wurden die auswärtigen Kräfte, nach einer Lagebesprechung im Einsatzleitwagen 2, entlassen und eine Brandwache der Feuerwehr Vienenburg blieb vor Ort.

 

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Vienenburg, Fachzug Atemschutzlogistik Feuerwehr Hahndorf, Löschzug (Drehleiter) Feuerwehr Goslar, Feuerwehr Wiedelah, Löschzug 1 der Stadt Goslar (FF Jerstedt, Immenrode,Weddingen), Löschzug (Drehleiter) Feuerwehr Bad Harzburg, Spür- und Messfeuerwehren (diverse), Einsatzleitwagen 2 (FF Harlingerode), FTZ Rufbereitschaft mit Abrollbehälter Atemschutz und Schlauchwechselwagen, DRK Vienenburg, DRK Einsatzzug 1&2, Rettungsdienst KWB Goslar (Leitender Notarzt, Organisatorischer Leiter, Notarzteinsatzfahrzeug(e), Rettungswagen), Rettungsdienst LK Harz (Rettungswagen), Kreisbrandmeister, Stadtbrandmeister, Ordnungsamt Stadt Goslar, Polizei, Kriminalpolizei, Kriseninterventionsteam und Energieversorger.

Einsatznummer: 43/2018