Übergabe HLF20

Am 06.08.2019 war es endlich soweit. Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug wurde der Freiwilligen Feuerwehr Vienenburg übergeben. Das Fahrzeug ersetzt das alte LF 16, welches 27 Jahre im Dienst war. Mit einem weinenden und lachendem Auge wurde das alte Fahrzeug außer Dienst genommen.

Voller Stolz und Dankbarkeit übernahm daraufhin Ortsbrandmeister Michael Jahn den Schlüssel vom Stadtbrandmeister Christian Hellmeier, der diesen wiederum vorher vom Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk übergeben bekommen hatte.

Zuvor jedoch begann der feierliche Akt mit einer Vorführung historischer Feuerwehrfahrzeuge der Feuerwehr Vienenburg und der Jugendfeuerwehr Vienenburg, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert. Somit waren es die jungen Kameradinnen und Kameraden, die im Rahmen einer Übung das neuer Feuerwehrauto einweihte. Das Publikum war begeistert und feierte die Jugendlichen mit ausreichendem Applaus, nach der Meldung „Feuer aus, zum Abmarsch fertig“.

Anschließend erfolgten Grußworte vom Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk, der deutlich zum Ausdruck brachte, dass die Arbeit der Feuerwehren im gesamten Stadtgebiet Goslar ausschließlich durch ehrenamtliches Engagement geleistet wird. Hierbei müssen die Einsatzkräfte immer wieder unter Beweis stellen, dass die Ausbildung und die Abarbeitung der Einsätze auf höchtem Niveau geschieht und die Stadt Goslar dieses unter anderem dadurch unterstützt sehr gut ausgestattete Feuerwehrfahrzeuge zu kaufen.

Stadtbrandmeister Christian Hellmeier freute sich über solche Worte der Stadtverwaltung und wies unter anderem darauf hin, dass noch weitere Fahrzeuge in naher Zukunft im Stadtverband Goslar übergeben werden. Mit den besten Wünschen und und der Forderung, dass alle Einsatzkräfte immer unversehrt von den Einsätzen heimkehren sollen, übergab er den Schlüssel für das neue Fahrzeug.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war die Feier zum 25-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Vienenburg. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Wolfram Traeger gab einen zeitlichen Rückblick über die Jugendarbeit und der Jugendfeuerwehrwart Malte Küster bedankte sich bei seinem Stellvertreter Steve Holzheuer und den Betreuern für die gute Zusammenarbeit. Darüber hinaus dankte er weiteren Unterstützern, ohne die die Jugendarbeit so nicht möglich wäre.

Ein besonderes Geschenk konnte die Jugendfeuerwehr vom Oberbürgermeister entgegen nehmen. Die gesamten Jugendlichen sind zum Eisessen eingeladen und dürfen sich auf Kosten von Herrn Dr. Junk die Bäuche vollschlagen.

Ein weiterer Höhepunkt war das Geschenk der Kolpingfamilie Vienenburg, die in Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr gemeinsame Projekte realisiert.

Im Anschluss an die Feierlichkeit waren alle Anwesenden noch zum Imbiß eingeladen, wo unter anderem das Fahrzeug intensiv besichtigt werden konnte. Bei interessanten Gesprächen klang der Abend aus und zum Abschluss stand ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug in der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Vienenburg.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die großartige Leistung und tolle Unterstützung.