Zugübung der Gruppen 1 und 3

Gebäudefeuer

Beim Eintreffen der Feuerwehr Vienenburg, stellten die Gruppenführer der Fahrzeuge 11-47-30 und 11-44-30 folgende Lage fest: Ein Gebäude auf dem Grundstück des Angelsport Verein Braunschweig von 1922 e.V. ist stark verqualmt, der dichte Rauch stieg durch das Haus über das Dach hinaus auf, laut Angaben eins Vereinsmitgliedes, welches die Rettungskräfte in Empfang nahm, brannte es in einem Geräteschuppen und in einem Werkstattbereich. Im Brandraum, der Werkstatt, sollte sich noch eine Person befinden…


Diese Informationen bildete die Ausgangssituation für eine Übung, die von der Gruppe 1 und 3 am 11.07.2019 im Rahmen des Ausbildungsdienstes zu bewältigen war.
Im ersten Übungsabschnitt galt es die Menschenrettung und die Brandbekämpfung durchzuführen. Dafür wurde ein Atemschutztrupp für die Menschenrettung, ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung und ein Atemschutztrupp als Rettungstrupp eingesetzt. Die eingesetzten Trupps mussten sich Zugang in den starkverqualmten Brandraum verschaffen und führten die Menschenrettung durch. Zeitgleich ging ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor und begann mit den Löscharbeiten am Geräteschuppen. Nach dem die vermisste Person gerettet werden konnte, wurde der Brandraum mit der Wärmebildkamera kontrolliert, dabei wurde im Verlauf der Übung folgende Notsituation simuliert: Bei der Absuche des Brandraumes nach Glutnestern, brach ein Truppmitglied im Holzfußboden ein. Schnell und koordiniert wurde der Rettungstrupp, nach der „Mayday“ Meldung, zur Rettung des, in Gefahr geratenen, Trupps eingesetzt. Auch diese Aufgabe konnte schnell und präzise gemeistert werden.
Parallel zum ersten Übungsteil galt es, im zweiten Abschnitt, die Wasserversorgung sicherzustellen. Ein angrenzender Bach wurde als Wasserentnahmestelle genutzt. Das Fahrzeug 11-44-30 (LF20) wurde so platziert, dass mit der im Fahrzeug befindlichen Pumpe, die Wasserversorgung hergestellt werden konnte. Nun hieß es 8 B-Schläuche (160m) zu verlegen, um die Wasserversorgung aufrecht erhalten zu können. Benötigt wurde diese, da ein Tanklöschfahrzeug eine Riegelstellung vornahm, um die Brandausbreitung auf Wald und Feld zu verhindern
Nach dem die Belüftung des Gebäudes mittels Überdrucklüfter durchgefüht wurde, hieß es zum Abmarsch fertig, Übungsende!


Großer Dank geht an den ASV Braunschweig von 1922 e.V., für das zur Verfügung stellen des Vereinsgeländes !

Text und Bildmaterial: Malte Küster / FF Vienenburg